TEXT:           blau-gelb     schwarz-weiß
Unterstützen Sie unsere Arbeit - Online spenden
Rummelsberg 74
90592 Schwarzenbruck
Telefon:
09128 50-3707
Fax:
09128 50-3716
Online Shop der Autohof Werkstätten
Fortbildungs- und Stellenangebote
Links, unsere Freunde und Partner
Downloads

Auhof

Piktogramme für die Straßenschilder

 

Im Auhof gibt es seit einiger Zeit viele Schilder mit fünf verschiedenen Straßennamen. Aber nicht jeder Bewohner, Beschäftige oder Schüler kann lesen. Aus diesem Grund hat der Arbeitskreis "Unterstützte Kommunikation" ein Projekt ins Leben gerufen, um für die Straßenschilder Piktogramme zu entwickeln, die auch ohne Kenntnis der Schriftsprache verstanden werden können. Um zu verdeutlichen, was es mit den Piktogrammen unter den Straßennamens-Schildern auf sich hat, produzierte ein ehrenamtlicher Mitarbeiter eine sechs-minütige Video-Sequenz. Der Film gibt einen Überblick über den Auhof und erklärt anschaulich die Beschilderung in leichter Sprache.

 Den Film anschauen:
Klicken Sie hier

der Film steht auch auf Youtube zur Verfügung

Klicken Sie hier

Neue Wohnheime
in Hilpoltstein, Roth und Allersberg

.

Der Auhof entwickelt sich weiter!


Seit über 60 Jahren bietet der Auhof Menschen mit geistiger Behinderung Heimat.

Von derzeit 372 Wohnplätzen wurden in den letzten 15 Jahren kontinuierlich bereits 60 Wohnplätze in Außenwohngruppen dezentralisiert, weitere 72 Wohnplätze stehen nun in den Jahren 2014 und 2015 in neu gebauten Wohnhäusern in Wohngebieten in Hilpoltstein, Roth und Allersberg zur Verfügung.

240 Menschen mit hohen bis sehr hohen Hilfebedarfen entschieden sich in individuellen, ausführlichen Auseinandersetzungsprozessen mit ihren Case Managern und gesetzlichen Betreuern bewusst für das zukünftige Wohnen am Standort Auhof und gegen einen Umzug in eine der neuen Außenwohngruppen. Sie wollen ihre Freiheiten und Selbstständigkeit, die im geschützten Gelände des Auhof möglich sind uneingeschränkt beibehalten.

Daher bauen wir ab 2014 die bestehenden Wohngebäude in einem fortlaufenden Prozess um. Damit für unsere Bewohner neben "normaleren" Wohnbedingungen in komplett umgebauten Häusern auch der regelmäßige Kontakt zu Menschen ohne Behinderung zum Alltag gehört, entwickeln wir seit Jahren den Auhof weiter zu einem lebenswerten Stadtteil von Hilpoltstein, in dem "umgekehrte Inklusion" gelebt wird.

Umgekehrte Inklusion im Auhof Umgekehrte Inklusion
1_Präsentation_Plan7_Inklusiv Projekt Auhof 2020
Auhof 60 Jahre Lesen Sie die Geschichte vom Auhof
Auhof_News_5_Juli_2014 aktueller Auhof-Newsletter

Fachtag für Angehörige und Fachpersonal
"Zukunft planen bis zuletzt"

Perspektiven hospizlicher und palliativer Kultur in Einrichtungen der Behindertenhilfe
am Freitag 16. Oktober 2015

Tagungsort:
Auhof in Hilpoltstein
Großer Saal im Zentralgebäude

Die Rummelsberger Dienste für Menschen mit Behinderung gemeinnützige GmbH aus der Region Roth/Hilpoltstein bieten in Kooperation mit der Hospiz Akademie Nürnberg einen Fachtag zum Thema „Zukunft planen bis zuletzt“ am Standort Auhof an. Immer mehr Menschen mit geistiger Behinderung werden immer älter, so dass sich Einrichtungen für Menschen mit Unterstützungsbedarf vermehrt mit typischen Altersprozessen und auch dem letzten Lebensabschnitt, dem Sterben, der Lebensqualität am Lebensende auseinandersetzen müssen.

Themen wie Tagesgestaltung, Versorgung bei Pflegebedürftigkeit, Schmerzen lindern, Lebensqualität erhalten, Abschied nehmen, Tod und Trauer begleiten und prägen diese Entwicklung. Die Kooperation mit Hospizarbeit und die Implementierungen von Palliative Care kann und soll zu einem ganzheitlichen Angebot werden, von dem auch Menschen mit Unterstützungsbedarf profitieren. Erfahrungen und Fachwissen, als auch eine verstehende Kommunikation rund um eine multiprofessionelle, interdisziplinäre Teamarbeit sind dabei wichtige Faktoren für eine gelingende Begleitung.

Genau hier setzt der Fachtag an. Die Perspektive von Menschen mit Unterstützungsbedarf und ihre Bedürfnisse am Lebensende, das Abschied nehmen und die Trauerbewältigung müssen verstärkt in den Fokus rücken und in Wohn- und Betreuungsformen für Menschen mit Unterstützungsbedarf thematisiert werden.

Wichtig ist es uns, die unterschiedlichen Themen einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Denn in Zeiten der Wegbereitung, hin zur Inklusion, ist es wichtig, fachliche Themen aus der Behindertenhilfe als gesamtgesellschaftliche Verantwortung zu verstehen.

 

Fachtag Palliativ Care am 16 10 2015 Folder zum Fachtag, mit Anmeldeformular

"Erleben rund ums Pferd"

Positive Wirkung entdecken

 Unser Angebot für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung

  • Pferdepflege
  • Übungen am und auf dem geführten Pferd
  • Aktionen für Kinder- und Jugendgruppen
  • geführtes Reiten für Kinder- und Erwachsene

Kontakt:
Gerne geben Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Arbeitskreises "Reiten" über die verschiedenen Möglichkeiten Auskunft.
Ansprechpartner: Natascha Breindl
Tel: 09174 99-309 oder 99-285

Hier: Unser Flyer!

Kontakt

RDB Rummelsberger Dienste für Menschen mit Behinderung gemeinnützige GmbH
Auhof - Wohnen, Lernen, Arbeiten
Auhof, Auhofer Weg 1
91161 Hilpoltstein
Telefon: 09174 99-1 Fax: 09174 99-216
E-Mail: auhof@rummelsberger.net

Einrichtungsleiter: Herr Andreas Ammon

“Wohnen, Lernen und Arbeiten für Menschen mit Behinderung“

Zwei Bewohner bei der Arbeit im Garten

Menschen mit geistiger Behinderung brauchen nicht weniger, sondern mehr. Denn Menschen mit geistiger Behinderung sind eigene Persönlichkeiten, haben individuelle Bedürfnisse, eigene Interessen, haben den Wunsch nach Geselligkeit, Zuwendung und persönlicher Freiheit. Wir wollen ihnen Möglichkeiten zu einem selbstbestimmten Leben eröffnen. Und zwar inner- und außerhalb des Auhofs. Ein ganzes Leben lang.

Kein Mensch ist wie der andere. Abgestimmt auf Alter und Persönlichkeit machen wir daher differenzierte Wohn-, Betreuungs-, Ausbildungs-, Arbeits- und Förderangebote, die sich vor allem an Art und Schwere der Behinderungen orientieren.

Ganzheitlich wie unser Konzept ist auch die Einrichtung Auhof mit seiner Fülle an Angeboten für Leben und Arbeiten an einem Ort und damit die Möglichkeit, mit und bei uns alt zu werden. Dabei sehen wir jeden Menschen als ein Geschöpf Gottes, der wertvoll ist und eine besondere Würde hat. Ganz gleich, ob er sein Leben selbstbestimmt und selbstständig führen kann oder ob er auf Hilfe und Unterstützung angewiesen ist, ob er über eine hohe oder eine eher niedrige Intelligenz verfügt. Mit dieser Grundhaltung prägen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Auhof das diakonische Profil unserer Arbeit.

Dabei legen wir großen Wert auf eine gleichbleibend hohe Qualität bei Betreuung und Organisation. Die Betreuung erfolgt nach aktuellen und fachlich anerkannten heilpädagogischen Grundsätzen, vor allem aber nehmen wir uns ausreichend Zeit für jeden der uns anvertrauten Menschen. An der Gestaltung des Zusammenlebens wirken Werkstatt- und Heimbeiräte aktiv mit.

Der Auhof ist ein Ort zum Wohlfühlen

Der Auhof gehört zum behindertenfreundlichen Ort Hilpoltstein, rund 40 Kilometer südlich von Nürnberg. Mitten in der Natur gelegen, grenzt das maximal zweigeschossige Anwesen direkt an den Main-Donau-Kanal. Die Lage im Fränkischen Seenland sorgt für beste Freizeitmöglichkeiten; der Rothsee mit unserem eigenen Freizeithaus in Ufernähe ist nur drei Kilometer entfernt. Im Auhof machen wir unseren Bewohnern vielseitige Angebote. Neben zahlreichen speziellen Therapie- und Fördermöglichkeiten sind dies zum Beispiel ein heilpädagogischer Bauernhof, Turnhallen, Schwimmbad und vieles mehr.

Weitere Informationen und die Kontaktdaten zu unseren Angeboten erhalten Sie hier:

Fördern

Frühförder- und Beratungsstelle
Förderstätte
Seniorentagesstätte

Arbeiten

Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Bildung

Comenius-Schule - Förderzentrum mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Heilpädagogische Tagesstätte
Muschelkinder
Schulvorbereitende Einrichtung
Mobiler sonderpädagogischer Dienst

Wohnangebot

Wohnangebot

Besonderheiten

OBA-Teilhabedienst
Verhinderungspflege

Mitarbeit im Auhof

Praktikum, FSJ, Bufdi, Ausbildung im Auhof
Anstellung als Mitarbeitende(r) im Auhof
Ehrenamtliches Engagement im Auhof

Das aktuelle RDB-Magazin finden Sie auf der Startseite unserer Homepage. Den Regionalteil für den Auhof können Sie hier lesen und herunterladen.

RDB_Magazin_02-2014_Nbg_Hip_Roth_WEB (Schatzl) RDB-Magazin - Auhof
links zu den Links Auhof
downloads zu den Downloads Auhof
unsere-angebote zurück zur Übersicht
 
Seitenanfang | Seite zurück